Zum Festival de Colores 2013 wehte eine frische Brise aus dem hohen Norden jede Menge kulturelle Eindrücke aus skandinavischen Gefilden in Augen, Ohren und Herzen der Jenaerinnen und Jenaer. Nachdem in unserer Reihe „Cinema Colores“ zuvor bereits mehrere Wochen lang skandinavische Filmklassiker über die Kinoleinwand des Café Wagner geflimmert waren, gab sich auch des Auftakt der heißen Festivalphase in diesem Jahr filmisch: Unter dem Titel „Mental North – Shorts from the North“ bot ein bestens besuchter Kurzfilmabend im Kino im Schillerhof 90 Minuten lag unterhaltsame wie abgründige Einblicke in das Seelenleben unserer nordeuropäischen Nachbarn. Ein musikalisches Wetterleuchten in Form von heißen Rhythmen und coolen Gitarrensoli erwartete die Festivalbesucher beim Konzert der grandiosen dänischen Ska-Band Patchanka im F-Haus. Leisere Töne schlugen hingegen das Quartett Nypon Syskon an, das mit melodisch-sphärischem Sound das Café Wagner erfüllte. Eine weitere musikalische Facette ihres Könnens zeigt das in Schweden aufgewachsene Geschwisterpaar Elena Schmidt-Arras und Andres Böhmer, das als kreativ-musikalisches Herz im Innern der FolkJazz-Gruppe pulsiert, bereits tags darauf in der Unibuchhandlung: Mit ihrem Literaturprogramm „Vom Norden geträumt“ präsentieren sie ihre ganz persönliche Sicht auf den hohen Norden.
Natürlich hatten auch dieses Jahr wieder packende Vorträge und Ausstellungen einen festen Platz im Festivalprogramm. So entführten die beeindruckenden Lichtbilder der fotografiebegeisterten Jenaer „Nordwelten“-Wanderer Andrea Windolph und Alexander Blumenau die Zuschauer in die Welt der Sami am nördlichen Rand Europas. Und eine Ausstellung in Jenaer Cafés stellt unter dem Titel „Zeig uns dein Skandinavien“ die besten Aufnahmen vor, die Fotoamateure zum diesjährigen Festival-Fotowettbewerb eingereicht haben. Gedacht wurde auch an alle kleinen Skandinavienfans. Das Kinderfest im Kulturzentrum KuBuS zog Klein und Groß mit skandinavischen Kinderspielen und packenden Geschichten von Trollen und Wikingern in seinen Bann.

zurück weiter